Icy Bubbles

Gefrorene Seifenblasen gehören zu den schönen Dingen, die man in eisigen Nächten machen kann. Zweimal war es kalt genug, dass sie was geworden sind, aber Minus 10° C sollte es schon mindestens haben.

Leider hatte ich bei den ersten Auto-ISO eingestellt, was zu einer groben Körnung führte. Die zweite Bildreihe habe ich dann auf Stativ mit Fernauslöser bei ISO 250 gemacht, ohne Autofokus. Sie wirken zwar klarer, aber die körnigen finde ich persönlich sehr viel spannender. Lag aber auch daran, dass es am 7. Januar kälter war als am 24. und damit die Muster interessanter wurden.

4 Gedanken zu „Icy Bubbles“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.